Seite drucken
Stadt Homberg (Ohm) (Druckversion)

Neues aus dem Rathaus

 
 
 
  • Am 18.02.2020 ab 14.30 Uhr hieß es Helau und Alaaf in der maritim geschmückten und gut besuchten Stadthalle in Homberg (Ohm). Das Familienzentrum der Stadt Homberg (Ohm) hatte zum Seniorennachmittag eingeladen und ein buntes Programm zusammengestellt, durch welches Frau Bürgermeisterin Claudia Blum mit viel Charme führte.


  • Wo Ideen Freiraum haben! Leben auf dem Land


    Wer?
    Bewerben können sich Vereine, Stiftungen, Genossenschaften, Initiativen, Kirchen, Kommunen, gemeinnütze Einrichtungen und Unternehmen, die sich mit einem Projekt dafür einsetzen, dass es sich auch in Zukunft auf dem Land gut leben lässt.
    Gefragt sind innovative Ideen zur Gestaltung der Herausforderungen des demografischen Wandels.
    Wann?
    Die Ausschreibung startet am 12. Februar 2020 und endet am 25. März 2020
    Wie?
    Lesen Sie den Auslobungstext und füllen Sie anschließend den Online- Bewerbungsbogen auf www.hessen.de aus.


     

  • Die Stadtverwaltung im Rathaus wird aufgrund von Arbeiten an der Telefonanlage am Dienstag, 25.02.2020, von 08:00 Uhr bis voraussichtlich 12:00 Uhr telefonisch nicht erreichbar sein.
    Außenstellen sind nicht betroffen, der E-Mailverkehr wird aufrecht erhalten.


    Wir bitten Sie um Beachtung und Verständnis.

  • Die gemeinsame Stadt- und Schulbibliothek bleibt
    am Dienstag, 25.02.2020 (Faschingsdienstag)
    geschlossen.


    Danach ist die Bibliothek wieder regelmäßig dienstags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr, mittwochs 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr und freitags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet.

  • Der Bodenbelag der Sporthalle im Homberger Stadtteil Nieder-Ofleiden hatte nach 44 Jahren seine Lebensdauer erreicht und musste erneuert werden. Es gab bereits mehrere Schadstellen, die nicht mehr repariert werden konnten und die für den Sportbetrieb beeinträchtigten.
    Für etwa 30.000 Euro beauftragte die Stadt Homberg (Ohm) daher die Firma Fußbodenbau Kömpf mit der umfangreichen Fußbodensanierung.

  • Pudelnass von Höingen rund um Deckenbach


    Bei sehr viel Regen ließen es sich elf unentwegte Wanderer nicht nehmen, auch an der vorletzten Veranstaltung der Wanderwochen Amöneburg & Homberg (Ohm) teilzunehmen.
    Der Geschichte Höingens konnte man noch in einer trockenen Schutzhütte zuhören. Während danach bei ständigem Regen entlang des Waldrandes gewandert wurde, erklärte Wanderführer Bernd Reiß die verschiedenen Nutzungsarten des Waldes.
    Hiernach gelangte man ins Dorfgemeinschaftshaus in Deckenbach, um sich bei einem kräftigen Imbiss erstmal zu stärken und aufzuwärmen. Bei netten Gesprächen verflog die Zeit wie im Nu.
    Dann ging es vorbei an den Lamas auf dem Knögelsberg zum Grillplatz am Hochbehälter und vorbei an der Konradshöhe, einer ehemaligen Straußwirtschaft, die idyllisch auf einer Kuppe lag, gelangte man nach ca. vier Stunden wieder in Höingen an. Unterwegs ließen es sich einige Wanderer nicht nehmen, die letzten Wildäpfel von 2019 auf ihren Geschmack hin zu überprüfen.
    Die Wanderer fragten sich zum Schluss schon gespannt, welche Veranstaltungen im nächsten Jahr im Rahmen der Wanderwochen Amöneburg & Homberg (Ohm) angeboten werden.


  • Der Homberger Premiumwanderweg „Sagenhaftes Schächerbachtal“ wird immer besser. Im letzten Jahr stand die vierte Zertifizierung des beliebten Wanderweges durch das Deutsche Wanderinstitut an. Kurz vor Weihnachten bekam die Stadt Homberg (Ohm) die Zertifizierungsurkunde für weitere drei Jahre überreicht, dieses Mal mit einer noch höheren Erlebnispunktzahl als 2016.
    „Mit viel Einsatz kümmern sich Stadt und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer rund um das Jahr um den Wanderweg. Daher freut es mich besonders, dass diese steten Arbeiten und Verbesserungen am Weg wiederum zu einer besseren Bewertung geführt haben.“, so Bürgermeisterin Claudia Blum.


     

http://www.homberg.de/de/rathaus/aktuelles/neues-aus-dem-rathaus/?no_cache=1